Gavi sieht kein Licht am Ende des Tunnels: Richter lehnt Unterlassungsklage von Barcelona ab

Foto des Autors

Lars Wernecke

Im Camp Nou gibt es schlechte Nachrichten. Das Handelsgericht lehnte den Antrag von Barca ab, Gavi in der ersten Mannschaft zu behalten.

Gavi wird wieder in der Reservemannschaft des FC Barcelona spielen. Die vom Verein beantragte Vorsichtsmaßnahme wurde vom Gericht abgelehnt. Nun wird die Perle der Blaugrana als Jugendspieler registriert.

Bereits am 16. März wurde bekannt, dass derselbe Richter die Eintragung der „6“ für nichtig erklärte als Spieler der ersten Mannschaft. Dies geschah, weil die Mannschaft die Unterlagen einen Tag zu spät einreichte.

Die Information wurde von Cadena COPE gesendet.

Auf sportlicher Ebene gibt es kein Problem: Der Mittelfeldspieler wird weiterhin in der Liga spielen können. Das Problem ergibt sich aus den Vertragsfragen, denn Gavi 8 Millionen pro Jahr erhält. Nun wird diese Zahl sinken, weil sein Gehalt als Jugendspieler steuerlich nicht vertretbar ist.

Gavi
Foto: Pedro Salado/Quality Sport Images/Getty Images. Gavi ist in dieser Saison einer der Schlüsselspieler von Xavi. In Abwesenheit von Pedri hat er eine größere Rolle im Mittelfeld übernommen.

Schritte, um ihn zu einem Spieler der ersten Mannschaft zu machen

Um ihn wieder in die erste Mannschaft zu bringen, hat Joan Laporta die Gehaltsgrenze senken müssen. La Liga hat bereits ihr Urteil gefällt und wird nicht wird Barcelona nicht erlauben, mit einem Kader anzutreten, den es sich nicht leisten kann.

Ein weiterer Nachteil wäre der mögliche Verkauf von Gavi. Ohne einen sicheren Vertrag bei der A-Mannschaft von Barca könnte der junge Spieler auch Angebote anderer europäischer Mannschaften wahrnehmen.

Den spanischen Verantwortlichen bleibt nur, die 20-tägige Frist für die Einlegung von Rechtsmitteln abzuwarten. In dieser Zeit können sie beim Provinzgericht von Barcelona Berufung einlegen.

Wieder einmal fordert die sportliche Misswirtschaft ihren Tribut auf der Seite von Culé.

Gavi ohne die „6“

Gavi wird nicht mehr die Nummer tragen können, die er von seinem Trainer Xavi Hernandez geerbt hat. Die legendäre Nummer ist nur noch verfügbar für Spieler der ersten Mannschafto. Nach seinem Abstieg in die B-Mannschaft von Barca wird er wieder die „30“ tragen müssen, die er in der letzten Saison trug.

Die spanische Liga hat ihm sogar die Zulassung für das nächste Jahr entzogen. Diese Entscheidung ist, weil die blaugrana Kader hat kein Gehalt Marge.

Foto: Pedro Salado/Quality Sport Images/Getty Images. Gavis Zukunft im Camp Nou ist ungewiss

Im Moment ist es schwierig, einen weiteren Vertrag oder eine Verlängerung für den 18-Jährigen zu finden.

Die besten Buchmacher 24 Mai 2024

Playzilla Sport

Bonus

-

Royalistplay Sports

Bonus

-

Sportaza Sport

Bonus

-

Bahigo Sport

Bonus

-